Piros

Beata Rostas

P-layground

 

http://artistencountering.blogspot.com

http://beatarostas.blogspot.com

www.kiszsinagoga.hu

 
EN:COUNTERING
Interaktív action and exhibition in the Kis Zsinagóga, Hungary, Eger
2-7 July, 2008.
Place: Eger, Hibay Károly utca 7.

En:counters is an artist-led collaborative proposal formulated with the aim of creating a dialogue between artists, practices and audiences across national borders, disciplines and ideologies. We propose a project in which three artists based in Bristol and one Lochgilphead (Argyll) initiate an open-ended exploratory dialogue around the term ‘encounters’ in order to expand and investigate its meaning and potential for creative and conversational focus.

http://artistencountering.blogspot.com


En:counters ein Künstler-geführter zusammenarbeitender Vorschlag, der mit dem Ziel formuliert ist, den Dialog zwischen Künstlern, Methoden und Zuschauern über nationale Grenzen, Disziplinen und Ideologien zu schaffen. Wir schlagen das Projekt vor, in dem drei Künstler in Bristol stützten und ein Lochgilphead (Argyll) einen unbegrenzten Forschungsdialog um die Frist Begegnungen beginnen, um seine Bedeutung und Potenzial für den kreativen und gesprächigen Fokus auszubreiten und zu untersuchen.


Die Hauptkünstler von Bristol:
Arantxa Echarte, Hilary Ramsden, Gweanelle Joubert

Ungarische Künstler schlossen sich zu ihnen an:
Szilágyi Rudolf, Vágó Szabolcs, Busák Péter, Tóth Éva, Tóth Ramóna, Rostás Bea Piros, Barra Nikolett, Koronczi Melinda, Pogonyi Csongor, Kárpáthegyi István and many more...

 
P-LAYGROUND
concept
 
The interactive land-art creation the P-layground was prepared for a given topic. Game with the playground, the lying man's idea was game with the word, in this manner concerned already with himself, who hangs his foot into the pool. It was important for more people to join working up the playground playfully all the time, and let the pool be useful on the end. After all the final state what's the most important part of the idea, that the typical Eger man grassed, in this manner
as if under a grass blanket would lay a man, hanging his legs into a pool
...it could be, if it would not have been necessary to destroy it before time.
The action worked after all because we enjoyed ourselves playing with, and on the playground. 
 
 
P-LAYGROUND
Konzept
 
Es bereitete auf ein gegebenes Thema interaktive Land-Kunst Entwicklung der Spielplatz vor. Spiel mit dem Spielplatz beklagte sich die Idee des lügnerischen Mannes mit dem Wort, auf diese Weise betroffen bereits mit sich selbst, wer seinen Fuß in die Lache hängt. War für mehr Menschen wichtig, um sich dem Verarbeiten des Spielplatzes spielerisch die ganze Zeit anzuschließen, und die Lache auf seinem Ende nützlich sein zu lassen. Nach dem ganzen Endstaat, was der wichtigste Teil der Idee, dass der typische Eger Mann grassed auf diese Weise ist
als ob unter einem Gras eine Decke Schlafplatz ein Mann, sein Fuß in ein Lache-Hängen
- sein Äußeres ... würde, wenn es nicht notwendig gewesen wäre, es vor der Zeit abzureißen.
Die Handlung arbeitete schließlich, weil wir uns entzogen.
 
( Entschuldigung für meine schlechten Kenntnisse der Deutschen Sprache)

Creative Commons License
Die Inhaber der Urheberrechte ist
Beata Rostas

Rivendel Infotechnological Ltd
Die Homepage und CMS werden von Rivendel Infotechnological Ltd.